Krimi mit Dinner

Was wird hier eigentlich gespielt?

 

Eigentlich beginnt die Vorstellung erfreulich harmlos. Doch das gesellschaftliche Ereignis, das es zu feiern gibt, wird zur Kulisse eines rätselhaften Mordfalls: vor den Augen aller Gäste kommt eine der anwesenden Personen zu Tode. Vom Mörder zunächst keine Spur. Doch der hat die Rechnung ohne die Gäste gemacht. Denn die spielen in dem ganzen Geschehen eine wichtige Rolle. Oder sie wohnen dem Treiben zumindest als beobachtende Statisten bei. Die Schauspieler sind da feinfühlig genug, um das zu spüren und respektieren das auch, wann ein Gast das Geschehen lieber passiv miterleben möchte, und respektieren das.

Krimi, Dinner und Schauspiel verweben sich zu einer unterhaltsamen Verbindung anspruchsvoller Künste. Jeder Gast erhält zu Beginn des Abends - als Tischkarte getarnt - einen neuen Namen und eine neue Vita. Einige von ihnen enthalten zudem auch Detailwissen, die die spätere Aufklärungsarbeit unterstützen. Das Ganze ist eingebunden in ein mehrgängiges Menü, wobei während der einzelnen Gänge Spielstopp ist, um das Essen in Ruhe genießen zu können.

In dem realistisch inszenierten Krimi, Dinner inklusive, ist die Grenze der klassischen Theaterform schnell aufgehoben: Gemeinsam und unterstützt von improvisationserfahrenen Schauspielern gilt es, den Mord aufzuklären und den Täter zu überführen. Wobei sich im Fortlauf des Abends nicht mehr allein nur die Frage stellt, wer der Mörder, sondern wer eigentlich Schauspieler ist und wer Gast. Die Schauspieler verwenden keine Mikrofone, um sich nicht von den Gäste abzuheben. Welchem Tischteam gelingt es, den roten Faden aufzunehmen, gemeinschaftlich zu kombinieren und den Mörder zu überführen?

In jedem Fall gilt: der Abend ist ihr Werk.

 

 

Firmen Veranstaltung

Mitarbeiter interaktiv auf den Spuren eines Mordes. Wir erstellen Ihnen hier ein unverbindliches Angebot.

Private Veranstaltung

Zeigen Sie Freunden, dass Sie vor nichts zurückschrecken: mit einer Leiche zur Feier Ihrer Hochzeit, zum Geburtstag...

HoHoHo! Tickets!

Das Ticket für ein Kriminalmenü ist so flach, dass es selbst unter den kleinsten Weihnachtsbaum passt.